• schule in fruehjahr
  • schulversammlung
  • schülerrat

Projekte / Anne-Frank-Grundschule Freiburg

Aktuell

Projekt: Weißer Hase in der Schachtel I

Februar bis November 2017

Partner: Adolf-Reichwein-Schule, Rita Deschler (Künstlerin), Freie Landesakademie,

Finanzierung: Heidehof-Stiftung

Im Dialog mit Kindern in schwierigen Entwicklungsphasen (Schwellensituationen) wird einfühlsam und situationsgemäß ein Sozialraum geschaffen, der Ihnen hilft, sich positiv in die Klassengemeinschaft einzubringen. Ausgangspunkt sind schöpferische Prozesse, die den Kindern ermöglicht werden. Sie erfahren dadurch Selbstwirksamkeit und tragen diese Erfahrungen in die Klassengemeinschaft. Dort erleben sie so eine positive Rolle, das Kind selbst erlebt sich in einer neuen und ebenfalls positiven Sichtweise. Dies eröffnet neue pädagogische Handlungsmöglichkeiten für die Lehrkraft.

 

WWF und Anne-Frank-Grundschule?

Es war im vergangenen Jahr als Frau Claßen (Lehrerin der unserer Schule) von einer Veranstaltung zurückkam. Per Zufall hatte sie neben Herrn Werner vom WWF Deutschland gesessen. Man kam ins Gespräch, Frau Claßen berichtete von der AFS, das eine ergab das andere und schließlich kam es zu einem Gespräch mit Herrn Werner in der Anne-Frank-Grundschule.
Herr Werner zeigte sich beeindruckt von Aktionen der Schule wie zum Beispiel unsere Kooperation mit dem Verein Bauernhoftiere für Kinder („Cora“), den Waldhauswochen, den Energiesparaktionen... Es entstand die Idee im Rahmen der Living Planet Tour von Dirk Steffens, die in Freiburg startete mal etwas gemeinsam zu machen, um den Gedanken der nachhaltigen Entwicklung, des Natur- und Umweltschutzes  in der Schule weiter zu stärken. Dies ist auch deswegen von besonderer Bedeutung, weil mit dem Bildungsplan 2016 „Bildung für nachhaltige Entwicklung“ zu einem der sechs Grundelemente aller Klassen aller Schularten als verbindliches Unterrichtsprinzip in Baden Württemberg eingeführt wurde.
Zur Einstimmung in das Thema nahmen Kinder der AFS an der Auftaktveranstaltung mit Dirk Steffens teil und waren von dessen Vortrag sichtlich beeindruckt und begeistert.
Das steigerte die Motivation aller Beteiligten und so wird auch das Frühlingsfest am 12. Mai 2017 unter dem Motto einer nachhaltigen Entwicklung stehen. Der WWF wird vor Ort sein und seine Erfahrung mit einbringen.
Das Fest und die Ergebnisse des Wettbewerbs des Fördervereins werden eine Reihe von konkret umsetzbaren Ansatzpunkten ergeben, die die Anne-Frank-Grundschule im Sinne der Nachhaltigkeit zukunftsfähig machen. Damit wären zwei Fliegen mit einer Klappe geschlagen: eines der Grundelemente des Bildungsplans 2016 wäre fest in das Alltagsleben der Anne-Frank-Grundschule eingebunden und schließlich würde damit an kleinen Beispielen konkret erfahrbar, wie nachhaltige Entwicklung in Schulen möglich ist. Damit könnte die Anne-Frank-Grundschule zum Vorbild für interessierte Schulen in Freiburg und der Region werden.