• Anne Frank Grundschule

    Freiburg

  • 1

Plakat BellaSeit Mai 2017 „arbeitet“ auch Bella an der Anne-Frank-Schule.

Sie ist ein Welsh-Springer-Spaniel und hat mit ihrer Besitzerin, Frau Eichmann, die hier Lehrerin ist, eine Ausbildung zum Schul-Begleithund-Team gemacht. Nun begleitet Bella Frau Eichmann im Unterricht und unterstützt sie im Rahmen der tiergestützen Pädagogik.

Warum?

Hunde sind für den Einsatz in Schulklassen besonders geeignet, wenn sie sehr soziale Tiere sind, die sich durch Geduld, Offenheit und Kontaktfreude auszeichnen.

Bella

Die Wirkung von Schulbegleithunden besteht unter anderem darin:

  • dass durch sie Ÿ eine (lern-)motivierende Atmosphäre geschaffen wird, in der Stress, Ängste und  Unruhe abgebaut werden können, was konzentrationsfördernd wirkt.  
  •  dass  das Selbstbewusstsein sowie die Kommunikation der Schülerinnen und Schüler gefördert werden.
  • Ÿdass die Schülerinnen und Schüler den artgerechten und respektvollen Umgang mit einem Tier und dadurch gleichzeitig den Respekt gegenüber anderen lernen.
  • Ÿdass die Überwindung der Angst vor Hunden und der richtige Umgang mit Hunden zu einer besseren Bewältigung des Alltags führen kann.

Das Spannende dabei ist, dass nach einer gründlichen Einführung und    (Beziehungs-) Aufbauphase allein die bloße Anwesenheit des Hundes sich positiv auf die Schüler auswirkt.

Nach einer ausführllichen Vorbereitungszeit, in der mit allen Schülern und insbesondere „ihrer“ Klasse die Regeln im Umgang mit Bella eingeführt wurden, durfte sie mitkommen.

Seither besucht Bella regelmäßig den Unterricht in der Klasse F2.Klasse mit Bella

Was tut sie da? Einige Besipiele:

-       Erste Kontakte pflegen, Begrüßung des Hundes

-       Der Hund liegt beim Kind (z.B. zur Beruhigung beim Testschreiben)

-       Ein Kind liest Bella etwas vor (tierisch geduldiger „Leselernpate“)

-       Kuscheln mit dem Hund (Stressabbau)

-       Ganz nebenbei lernen die Kinder die Umgangsregeln mit dem Hund,

-       erhalten Wissensvermittlung zum Hund (Bedürfnisse, Eigenschaften)

-       und sorgen für ihn, z.B. Wasser-Napf auffüllen

-       Die meiste Zeit jedoch verschläft Bella (80-90%), darum müssen alle schön leise und konzentriert arbeiten

-       Wenn das gut gelungen ist freuen sich alle über Such- und Apportierspiele sowie andere Aktivitäten mit Bella

Bella kommt aber auch immer wieder als Besuchshund für einzelne Stunden in alle anderen Klassen der Anne-Frank-Schule, um den Kindern anschaulich Wissen über Hunde und den richtigen Umgang mit ihnen zu vermittel

 

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies).

Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.